Responsive Webdesign – Bilder optimal ausliefern

Webdesign lebt von Bildern, bei einem responsive Design ist das nicht anders. Oft sind aber die verwendeten Bilddatein viel zu groß um sie guten Gewissens auch für Smartphone oder Tablet auszuliefern, Stichwort Ladezeiten. Viele Möglichkeiten seine Bilder in einem responsive Webdesign anzuzeigen, und trotzdem eine adäquate Ladezeit zu behalten, gibt es nicht wirklich. Eine der … weiterlesenResponsive Webdesign – Bilder optimal ausliefern

Webentwicklers Heinzelmännchen – JavaScript Task Runner

Sogenannte Javascript Task Runner, wie z.B. Gulp oder Grunt sind so etwas wie die heimlichen Heinzelmännchen vieler Webentwickler. Wenn es darum geht wiederkehrenden Aufgaben ihren Frustfaktor zu nehmen, sind sie das probate Mittel auch bei größeren Web-Projekten „kalt lächelnd“ an die Sache heranzugehen. Mit einem Task Runner lassen sich Fleißarbeiten automatisieren, die einem bislang die … weiterlesenWebentwicklers Heinzelmännchen – JavaScript Task Runner

Responsive Webdesign – Die Stolpersteine

Die Nutzung des Internet mit mobilen Endgeräten steigt stetig und hat seinen Zenit noch nicht erreicht. Was liegt da näher, als die eigene Webseite mit einem responsive Webdesign fit für die mobile Nutzung zu machen. Bevor man sich jedoch ans Werk macht, sollte man sich noch ein paar Gedanken gemacht haben. Responsive Webdesign hat einige … weiterlesenResponsive Webdesign – Die Stolpersteine

Wie viele Breakpoints braucht responsive Webdesign

Wer sich mit der Umsetzung einer Website im responsive Webdesign auseinandersetzt, wird sich früher oder später auch mit Breakpoints beschäftigen müssen. Eigentlich eine simple Sache. Das Design soll auf allen Displaygrößen gut aussehen, bis ins kleinste Detail User frindly sein und mit exorbitant guten Ladezeiten glänzen. Smartphone und Co haben eine Breite von X und dieser … weiterlesenWie viele Breakpoints braucht responsive Webdesign