Wie viel Page Builder steckt im Block Editor Gutenberg?

Der entscheidende und offensichtliche Unterschied warum Gutenberg keine Page Builder ist, ist seine Funktionsweise. Genau genommen bestand Sein Vorgänger aus nur einem einzigen Block und die Inhalte konnten nur untereinander angelegt werden.

Mit der Implementierung von Gutenberg hat sich dieses Verhalten grundlegend geändert. Was vorher Teil eines einzelnen Block war, jetzt in Form von separierten Blöcken mit und eigener Oberfläche verfügbar.

Page Builder funktionieren anders als Gutenberg. Mit dem Block Editor lassen sich zwar die Inhalte einfügen, das Ganze drum herum erledigt der Page Builder. Es gibt Ähnlichkeiten und man könnte von Gutenberg als Min-Page Builder sprechen.

Wirft man einen Blick auf die Feinheiten, scheint Gutenberg mehr von einem Page Builder zu haben als angenommen. Für Gutenberg lassen sich wiederverwendbare Blöcke und sog. Vorlagen/Pattern speichern.

Ähnlich ist es mit globalen Einstellungen wie z.B. Schriftarten und Schriftgrößen. Konfiguriert man die Theme.json für Gutenberg lassen sich weitere Optionen aktivieren und nutzen, wie z.B. Abstände der Blöcke, eigene Farben und einiges mehr. So gesehen hat der Block Editor ziemlich viel mit einem Page Builder gemeinsam.

Verglichen mit dem Gutenberg Block Editor ist der Page Builder etwas komfortabler und beinhaltet ein paar Extras. Element die zusätzlich JavaScript und CSS-Styles benötigt (Slider, Accordion etc.), sind bei einem Page Builder oft inklusive, bei Gutenberg aber nicht. Das ist aber gar nicht so dramatisch. Der Block Editor Gutenberg ist schlanker und mit den passenden Plugins lässt er sich problemlos erweitern.

Wie viel Page Builder steckt also in Gutenberg? Insgesamt schon recht viel. Es kann sich tatsächlich lohnen Gutenberg eine Chance zu geben, bevor man einen Page Builder installiert.

Deine Meinung zu dem Beitrag!

Du hast zusätzliche Informationen, Anregungen und Ergänzungen zu diesem Thema oder einen Fehler gefunden? Dann lass es mich wissen, ich freue mich über einen Kommentar von dir. Wenn du diesen Beitrag als wichtig empfindest, kannst du ihn auch gerne weiterempfehlen. Jede Unterstützung ist willkommen.

Leave a Comment

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner